Jetzt im Kino

Jetzt im Kino
 
Teaches of Peaches

Regie
Philipp Fussenegger, Judy Landkammer
Darsteller
Peaches, Merrill Nisker, Black Cracker, Ellison Renee Glenn, Bláthin Eckhart, Tif „Teddy“ Lamson, Federica „Fede“ Dauri, Natasha Vergilio, Hilary Fox, Bryan Schall, Olivia Oyama, Ixa (Kyle), Mignon, Leslie Feist, Chilly Gonzales, Shirley Manson, Charlie Le Mindu

Anhand von exklusivem privatem Archivmaterial und spektakulären Aufnahmen der aktuellen „The Teaches of Peaches Anniversary Tour“ zeigt der Film den Weg der Kanadierin Merrill Nisker zur international gefeierten Künstlerin Peaches. Von der Ideenfindung für die Bühnenshow über die intensiven Proben bis hin zu den fesselnden Live-Shows gewährt er einen intimen Blick hinter die Kulissen der Tour. Als feministische Musikerin, Produzentin, Regisseurin und Performance-Künstlerin hat sich Peaches über zwei Jahrzehnte dem Kampf gegen Genderstereotype gewidmet und ihren Status als Ikone der Pop- und Musikindustrie gefestigt. Ihre furchtlose Originalität stellt soziale Normen infrage, zerschmettert Stereotype und patriarchale Machtstrukturen. Mit bissigem Humor und scharfsinnigem Verstand setzt sie sich für LGBTQIA+ Rechte ein, rückt Fragen nach Gender- und sexueller Identität in den Fokus und hinterlässt dabei einen bleibenden Eindruck in der Popkultur.
Filmwelt Verleihagentur: Teaches of Peaches - Kino
Jetzt im Kino
 
Was von der Liebe bleibt

Regie
Kanwal Sethi
Darsteller
Serkan Kaya, Seyneb Saleh, Amira Demirkiran

Ilyas (Serkan Kaya) und Yasemin (Seyneb Saleh) sind ein Liebespaar, seit fünfzehn Jahren. Dann geschieht etwas Entsetzliches: Aus dem Nichts wird Yasemin bei einem Anschlag auf ihr Café von Unbekannten erschossen. Ilyas Leben und das der gemeinsamen Tochter Senna (Amira Demirkiran) gerät aus den Fugen, besonders als Ilyas selbst von der Polizei verdächtigt wird, seine Frau erschossen zu haben. Außerdem tauchen Gerüchte auf, Yasemin habe ein Doppelleben geführt, sie habe die verbotene PKK unterstützt. Die Polizei ermittelt, doch eine Antwort bleibt sie schuldig. Je länger diese Verdächtigungen andauern, desto mehr stellt Ilyas sich die Frage: War Yasemin wirklich die Frau, die er geliebt hat? Was bleibt von der Liebe?
Filmwelt Verleihagentur: Was von der Liebe bleibt - Kino
Jetzt im Kino
 
Fitness California

Regie
Nadine Zacharias
Darsteller
Adolf Seger, Mario Sabatini, Bernd Fleig, Dagmar Sabatini, Martin Fleig, Maximilian Remensperger

Ein endlos heißer Sommer bahnt sich an und im altehrwürdigen Freiburger Kraftraum “Fitness California“ verschmelzen Utopie und Nostalgie. Drei Ringerlegenden lassen außergewöhnliche Geschichten über Mut und Leidenschaft wiederaufleben und kämpfen trotz eigener Risse im Lebenslauf für gesellschaftlichen Zusammenhalt.
Filmwelt Verleihagentur: Fitness California - Kino
Jetzt im Kino
 
Spuk unterm Riesenrad

Regie
Thomas Stuber
Darsteller
Peter Kurth, Anna Schudt, Moritz Führmann, David Bennent, Lina Wendel, Katja Preuß, Elisabeth Bellé, Lale Andrä, Noèl Kipp, Sophie Lutz

Während eines Gewitters schlägt ein Blitz in den heruntergekommenen Vergnügungspark von Tammis verstorbenem Großvater Jackel ein und seltsame Dinge passieren. Drei Figuren in der Geisterbahn des Parks – Rumpelstilzchen, ein Riese und eine Hexe – erwachen zum Leben und richten mit ihren wundersamen magischen Kräften allerlei Chaos an. Die Teenager Tammi, Umbo und Keks haben alle Hände voll damit zu tun, Opas Freizeitpark zu retten und die verkrachte Familie wieder zusammenzubringen.
Filmwelt Verleihagentur: Spuk unterm Riesenrad - Kino
Jetzt im Kino
 
791 km

Regie
Tobi Baumann
Darsteller
Iris Berben, Joachim Król, Nilam Farooq, Lena Urzendowsky, Ben Münchow

791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen München und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt – es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm. So wie an diesem Abend. An dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben Münchow) im heiß umkämpften Taxi von Josef (Joachim Król) landen. Sie kennen sich nicht, sie alle müssen aber nach Hamburg – und gehen auf gemeinsame nächtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander. Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich versöhnt, gelogen und die bittere Wahrheit gesagt – und mit jedem der 791 Kilometer, die die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel näherkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt, und dass die Dinge manchmal anders liegen, als es auf den ersten Blick scheint.
Filmwelt Verleihagentur: 791 km - Kino