Die besten Jahre - La meglio gioventu
La meglio gioventu

 
Ein meisterhaft erzähltes Familien- und Geschichts-Epos, das in Italien Kultstatus erlangt hat. Anhand des Schicksal einer römischen Familie beleuchtet der Film die letzten 40 Jahre der italienischen Geschichte.
 
Filmwelt Verleihagentur: Die besten Jahre - La meglio gioventu - Kino
Filmwelt Verleihagentur: Die besten Jahre - La meglio gioventu - Kino
 
Im Kino
(seit 03.03.2005)
 
Beginnend im Jahr 1966 umfasst DIE BESTEN JAHRE die großen Themen der vergangenen vier Jahrzehnte: politisches wie die Studentenrevolte, die kommunistische Bewegung und das Abgleiten der Roten Brigaden in den Terror, der Kampf der Justiz gegen die Mafia, Korruption und Wirtschaftsliberalisierung, aber auch gesellschaftlich wichtige Ereignisse wie das Hochwasser in Florenz 1966, die Psychiatriereform und die mitreißenden Fußballspiele Italiens gegen Korea und Deutschland.
DIE BESTEN JAHRE war ursprünglich als Fernsehserie konzipiert, gelangte schließlich aber in einer sechsstündigen Fassung in die internationalen Kinos. Beim Internationalen Filmfestival von Cannes 2003 wurde der Film mit dem 'Prix Un Certain Regard' ausgezeichnet. Bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises 2003 und des französischen Filmpreises César war Giordana als Bester Regisseur bzw. Bester Europäischer Film nominiert.
WEITERE PREISE:
Italienischer Filmpreis DAVID DI DONATELLO 2004
Bester Regisseur: Marco Tullio Giordana
Bester Schnitt: Roberto Missiroli
Bester Film: Angelo Barbagallo und Marco Tullio Giordana
Bester Produzent: Angelo Barbagallo
Bestes Drehbuch: Sandro Petraglia, Stefano Rulli
Bester Ton: Fulgenzio Ceccon
Nominiert als bester Darsteller: Luigi Lo Cascio
Bestes Kostüm Design: Elisabetta Montaldo
Best Produktions Design: Franco Ceraolo
Bester Nebendarsteller: Fabrizio Gifuni
Beste Nebendarstellerin: Jasmine Trinca
Denver International Film Festival 2003
People's Choice Award: Bester langer Spielfilm an
Marco Tullio Giordana
Europäischer Filmpreis 2003 2003
Bester Regisseur: Marco Tullio Giordana
Bestes Drehbuch: Sandro Petraglia, Stefano Rulli
Nominiert als bester Darsteller: Luigi Lo Cascio
Flanders International Film Festival 2003
Nominierung für den Golden Spur für Marco Tullio Giordana
Preise der italienischen Filmjournalisten 2004
Silbernes Band als beste Darsteller an:
Alessio Boni
Fabrizio Gifuni
Luigi Lo Cascio
Andrea Tidona
(an alle Schaupieler)
Silbernes Band als Beste Darstellerin:
Adriana Asti
Sonia Bergamasco
Maya Sansa
Jasmine Trinca
(an alle Schauspielerinnen)
Bester Regisseur: Marco Tullio Giordana
Bester Schnitt: Roberto Missiroli
Best Produzent: Angelo Barbagallo
Bestes Drehbuch: Sandro Petraglia und Stefano Rulli
Bester Ton: Fulgenzio Ceccon
Nominiert für bestes Kostüm Design: Elisabetta Montaldo
Palm Springs International Film Festival 2004
Publikumspreis an Marco Tullio Giordana
Rotterdam International Film Festival 2004
Publikumspreis an Marco Tullio Giordana
Seattle International Film Festival 2004
Golden Space Needle Award:
Bester Regisseur Marco Tullio Giordana
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2003
Regie
Marco Tullio Giordana
Darsteller
Luigi Lo Cascio, Alessio Boni, Adriana Asti, Sonia Bergamasco, Fabrizio Gifuni, Maya Sansa, Valentina Carnelutti
 
Sprache / Ton
OmU
Laufzeit
ca. 366 Minuten
 
© 2017 – Filmwelt Verleihagentur